Weihnachten ohne Stress und Familienkrise?

Alle Jahre wieder freuen wir uns auf Weihnachten: Auf freie Tage, besinnliche Stunden, gutes Essen und viel Zeit mit der Familie. Doch oft wird am ersten Feiertag die Luft im trauten Kreis schon dünner, und spätestens am zweiten Feiertag gibt es Knatsch. Schon so manches Weihnachtsfest hat einen faden Beigeschmack hinterlassen…

Warum es so häufig Krach an Weihnachten gibt, lässt sich natürlich nicht pauschalisieren. Oft haben die Konflikte mit auseinanderdriftenden Erwartungen der Beteiligten zu tun. Weihnachten als Familienfest wird meist mit vielen hoch gesteckten Hoffnungen an die freie und gemeinsame Zeit verknüpft. Doch wie man sich leicht vorstellen kann, liegen die Erwartungen eines 16-Jährigen an entspannte Weihnachtstage mit Freunden weit entfernt von den Erwartungen der Eltern, die sich eine festlich gedeckte Tafel mit Tante Gerda vorstellen.

Viele enttäuschte Erwartungen und Konflikte könnten schon im Vorfeld vermieden werden, wenn sich die Beteiligten über ihre Erwartungen an die Weihnachtstage frühzeitig austauschen würden. So können gemeinsame Aktivitäten und Zeiten für individuelle Unternehmungen abgestimmt und ein gemeinsamer Nenner für die Tage unter dem Weihnachtsbaum gefunden werden.

Oft ist es so, dass sich eigentlich alle ein harmonisches Weihnachtsfest wünschen. Vielleicht setzen wir uns mit diesen Erwartungen selbst unter Druck. Hier kann eine entspannte Haltung hilfreich sein: Weihnachten geht, Weihnachten kommt auch wieder, und vielleicht kann man an den restlichen 362 Tagen im Jahr auch eine schöne Zeit mit der Familie haben – nur eben ohne Weihnachtsgans.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Konflikte gehören fast schon so zu Weihnachten wie die Geschenke. Und vielleicht schafft man es genau deshalb, diesen Konflikten weniger Bedeutung beizumessen, ihnen mit einem Lächeln zu begegnen und sich an den harmonischen Momenten erfreuen – denn die gibt es garantiert, man übersieht sie nur leicht mal. Und wer weiß, vielleicht wirkt sich die eigene Entspannung mit dem Thema sogar positiv auf das Umfeld aus.

In diesem Sinne wünschen wir allen Leserinnen und Lesern frohe und entspannte Weihnachten…

Zurück

Nach oben

Aktuelle Regelungen für Programmangebote, Erst- und Beratungsgespräche

Liebe Besucherinnen und Besucher,

eine Durchführung unserer Programmangebote ist, aufgrund der Verordnungen zum Schutz vor dem Corona-Virus, derzeit nur unter bestimmten Auflagen möglich. Der offene Bereich bleibt vorerst leider weiterhin geschlossen. Wir freuen uns aber darüber, dass die terminierten Freizeitangebote, unter Beachtung verschiedener Regeln, wieder stattfinden können. Lesen Sie nähere Informationen hierzu auf unserer Webseite.

Ein Erstkontakt für Beratungsgespräche ist weiterhin per Email (unplugged@gpe-mainz.de) oder telefonisch (06131-9067600) möglich. Ein persönlicher Termin oder eine Beratung per Videotelefonie können dann individuell vereinbart werden.

Die Psychosozialen Betreuungen gewährleisten wir weiterhin und sprechen das Vorgehen individuell mit Ihnen ab.

Das unplugged ist derzeit für Sie zu vereinbarten Terminen und den Programmpunkten geöffnet.

Wir hoffen, dass wir auch die weiteren Angebote von unplugged bald wieder öffnen können und bitten bis dahin um Ihr Verständnis.

Bleiben Sie gesund!

 

Auf unseren Seiten verwenden wir Cookies und Dienste von Drittanbietern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Support

Tools, die interaktive Services wie Chat-Support und Kunden-Feedback-Tools unterstützen.